IC Dante Alighieri Trieste | DIARIO DI UNA BARCOLANA

ic_dante_barcolana_zorzut1200

A Trieste si svolge ogni anno la regata con il più alto numero di barche partecipanti al mondo. Il 12 ottobre di quest’anno si è svolta la 46° edizione di Barcolana. Io ho partecipato a questa edizione sulla barca di mio zio. Le iscrizioni davano duemila partecipanti.

Mi sono svegliato alle sette e alle sette e mezza mio zio è venuto a prendermi per portare me e i miei due cugini in barca. Alle nove eravamo pronti per salpare e siamo usciti dal porto.
Mentre stavamo arrivando al campo di regata vedevo tantissime barche in mare che si avvicinavano al faro della Vittoria, dove c’era il campo di regata.

Al mattino il cielo era coperto e non c’era un alito di vento. Alle dieci è stato dato il segnale di partenza ma la maggior parte delle barche erano ferme e solo quelle con le vele molto grandi riuscivano ad andare avanti.

Pochi minuti dopo la partenza il cielo si è annuvolato e il sole è scomparso dietro le nuvole. Sono trascorse alcune ore e si andava avanti a rilento: alla radio abbiamo sentito che molte barche si ritiravano: in tutto sono state novecento le barche che si sono ritirate.

La giuria ha deciso quindi di accorciare il percorso di regata e mettere l’arrivo alla prima boa.
A mezzogiorno abbiamo girato la boa e tagliato il traguardo; rientrati in porto, stanchi ma soddisfatti, abbiamo fatto un grande pranzo parlando delle nostre impressioni della regata.

Sergio Zorzut, classe 3A, scuola media Dante Alighieri Trieste Italia

 

MEIN TAGEBUCH DER BARCOLANA-REGATTA 
Jedes Jahr im Oktober gibt es in Triest die Segelregatta Barcolana. Dieses Jahr, am 12.Oktober, war die 46. Austragung der Barcolana. Das ist die Segelregatta mit der höchsten Anzahl von Segelbooten in der ganzen Welt.

In diesem Jahr gab es 2.000 Segelboote und auch ich habe mit dem Segelboot meines Onkels an der Regatta teilgenommen. Ich bin um sieben Uhr aufgestanden, um halb acht hat mich mein Onkel abgeholt und um 9 Uhr waren wir auch mit meinen zwei Cousins in unserem Segelboot im Hafen bereit zum Starten. Um 10 Uhr hat die Regatta begonnen.

Der Himmel war bedeckt und es gab keinen Wind. Die meisten Segelboote standen still, nur die Boote mit den größten Segeln haben sich nach vorne bewegt.  Im Radio haben wir gehört, dass viele 900 Boote aufgegeben hatten. Die Jury hat also beschlossen, die Strecke der Barcolana abzukürzen und die erste Boje als Ziel zu setzen.

Am Mittag sind wir mit unserem Boot um die Boje  herumgefahren und wir haben das Ziel erreicht. Dann sind wir müde aber zufrieden in den Hafen zurückgekehrt. Wir haben mit einem großen Mittagessen gefeiert und natürlich haben wir die ganze Zeit über unsere unvergesslichen Regatta-Eindrücke gesprochen.

Giorgio Zorzut, Klasse 3A, Dante-Alighieri-Mittelschule Triest Italien

 

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s