Schlagwort-Archive: Architekturhaus Kärnten

NMMS Seeboden | Schatten | Räume

eranger_nms_sb_schatten_header705

Darstellungsversuche von Raum im Schattenbild durch bewegte oder ruhende Körper in mehreren Sequenzen. Eine Architekturvermittlungsarbeit mit einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern der NMS für Musik aus Seeboden.

Idee, Konzept und Umsetzung: Helga Rauter und Peter Nigst
Klassenlehrerin Josefine Reinisch

Eine Präsentation im Rahmen 10-Jahre ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTENim Architektur Haus Kärnten

Fotos: (c) Erich Angermann; Alfred Regenfelder
Kärnter Medienzentrum für Bildung und Unterricht
INFO
Workshops zum Schwerpunkt 10 JAHRE ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN
Architektur und Baukultur in ihrer Vielschichtigkeit wird selten aktiv wahrgenommen. Workshops zuunterschiedlichen Themen und für verschiedene Altersklassen ermöglichen den jungen BesucherInnen,einzelne Facetten der Baukultur kennen zu lernen, zu verstehen und zu begreifen. 
10 Jahre! Das gehört gefeiert!
Seit einem Jahrzehnt bewährt sich der ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN in der Vermittlung
von Architektur und Baukultur an Kinder und Jugendliche. In Zusammenarbeit mit Schulen, Kindergärten, privaten Initiativen, Städten, Gemeinden und Kulturvermittlungseinrichtungen veranstaltet das engagierte Team Workshops für Kinder und Jugendliche und fördert somit nachhaltig das Verständnis junger Menschen für ihr bebautes und gestaltetes Umfeld. Dadurch wird ein wichtiger Grundstein für verantwortungsbewusstes Denken im Bereich der Baukultur gelegt.
 

Merken

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Architektur, Fotografie, Kreatives Gestalten, Theater

NMMS Seeboden – Himmelsstürmer!

eranger_ask_rubin_nsmseeboden_header705_220

Drachen – Energie | Wind und Drachen

Drachenbauen

Im wahrsten Sinn ganz oben steht der Wunsch zu fliegen.
Dieser Gedanke begleitet den Prozess des Drachenbauens.
Zuerst wird Chinapapier gefaltet und nach einer alten japanischen Färbetechnik eingefärbt.
Dann kommt das Bambusgerüst an die Reihe und die Waage- und Spannschnur.
Am Schluss noch die Drachenschwänze und die Flugleine.
Kein Lineal, keine Zahlen, keine Fehlerquelle:
Das Augenmaß sorgt für Symmetrie des Drachens.

Und dann wird geflogen – das macht glücklich und stolz.
Das was selbst geschaffen wurde, funktioniert: ES FLIEGT

Text | Anna RUBIN

Workshop mit Anna Rubin und Margarethe Oitzinger-Lässer
3c-Klasse der NMMS Seeboden
Josefine REINISCH, Dieter SCHEIDER

FOTOS | (C) Erich ANGERMANN, Kärntner Medienzentrum


 

Architektur und Baukultur in ihrer Vielschichtigkeit wird selten aktiv wahrgenommen. Workshops zu unterschiedlichen Themen und für verschiedene Altersklassen ermöglichen den jungen BesucherInnen, einzelne Facetten der Baukultur kennen zu lernen, zu verstehen und zu begreifen.

Anfragen und Terminvereinbarungen unter:
0676 786 3080  oder  ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN

:: ANNA RUBIN

::  Mehr über Drachenbau erfahren | Hier geht`s zum DRACHENWIKI

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein