Schlagwort-Archive: bad eisenkappel

BZ Bad Eisenkappel | „Wo die wilden Kerle wohnen“

Szenische Aufbereitung des Kinderbuchklassikers „Wo die wilden Kerle wohnen“ von Maurice Sendak mit Kindern der 4. Klasse der Volksschule Bad Eisenkappel.

imwk_bz_eisenkappel_wildekerle1500

Inhalt des Kinderbuches

Max, der Junge aus Sendaks Buch, war unartig und wird ohne Abendessen ins Bett geschickt. Daraufhin träumt er sich in die Welt der wilden Kerle, scharfzähniger, großäugiger Monster, die er zähmt, indem er sie anstarrt, „ohne ein einziges Mal zu zwinkern“. Dann tanzen und raufen sie wild herum, bevor Max in sein Kinderzimmer zurückkehrt, wo das Nachtessen steht – „und es war noch warm“.

Die Teilnehmenden

– entwickeln Ideen zur musikalischen und/oder szenischen Umsetzung von Geschichten;
– erhalten Lust und Motivation zur gestalterischen Tätigkeit:
– gestalten Masken aus Recyclingmaterialien.

Workshopleitung, Medienreferent |  Mag. Erich Angermann | Land Kärnten Medienzentrum
Workshopbegleitung | Gerlinde HÖNCK | Heinz NECEMER

Literatur | Maurice Sendak: Wo die wilden Kerle wohnen. Diogenes Verlag

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Bildungszentrum Bad Eisenkappel | Foto-Kreativ-Workshop

bz_bek_klassenfoto_1100

 
Experimentelle, schräge Fotos gefallen dir? Dann bist du im Foto-Kreativworkshop genau richtig. Kurzweilig wird Medienreferent Erich Angermann euch in das Medium Fotografie einführen. Im Vordergrund steht, euch mit den wesentlichen Elementen der kreativen Bildgestaltung vertraut zu machen und euch einen erlebnisorientierten Zugang in eine faszinierende Welt zu öffnen. Nebenbei lernt ihr etwas darüber, wie ihr Bildausschnitte wählen und ein Fotomotiv im guten Licht präsentieren könnt.
 bek_fotoleiste90
Foto-Kreativworkshop der 3b Klasse des BZ Bad Eisenkappel
Medienreferent: Mag. Erich Angermann, Kärntner Medienzentrum für Bildung und Unterricht
Projektbegleitung: Roswitha Lobnik, Heinz Necemer
bek_fotoleiste2_900
Schülermeinungen

„Es hat mir Spaß gemacht, weil ich dabei coole Posen gelernt habe“. Dominik

„Es war eine tolle Erfahrung“. Valentina

„Es hat mir Spaß gemacht, kreativ zu sein“. Julia

„Es war lustig, da wir richtig coole Fotos machen durften“. Michelle

„Es war voll toll!“ Antonia

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotoworkshop

BZ Bad Eisenkappel | Video | Besuch der Schauschmiede Bad Eisenkappel

 

bz_eisenkappel_video_05_01_1200

Das Bildungszentrum Bad Eisenkappel, das Kärntner Medienzentrum, Schmied Peter Dolinšek und Künstlerin Margit Wieser luden am 22. Mai 2013 zur Premiere des Filmes in die Schauschmiede Bad Eisenkappel.

bz_eisenkappel_video_05_02_1200

bz_eisenkappel_video_05_03_1200

Im Vorfeld zum Dokumentarfilm über die Schauschmiede zeigten die SchülerInnen den selbstgestalteten Film zum Thema „KREATIVWETTBEWERB 2012_13 | mehr haben – besser leben? | Kreativität und Konsum“.

Schauschmiede Bad Eisenkappel | Das Video

Inhalt: Die alte Rohreschmiede in Bad Eisenkappel ist Schauplatz der Dreharbeiten von SchülerInnen des BZ Bad Eisenkappels. Schmied Peter Dolinšek und Künstlerin Margit Wieser geben Einblicke in die Arbeitsweisen des Schmiedens. Die SchülerInnen des Bildungszentrums Bad Eisenkappel führen durch die Geschichte der Eisenverarbeitung in Bad Eisenkappel.

Die Präsentation: Selbstverfasste Texte der SchülerInnen gaben Einblicke zur Entstehungsgeschichte der Dokumentation über die Schauschmiede. Von der Qualität der gezeigten Produktion beeindruckt: Bgm. Franz Smrtnik und Gemeinderäte, Alfred Pototschnigg vom Verein Ante Pante, die Eltern der Schüler und zahlreiche Gäste. Dir. Heinz Nečemer, BZ Bad Eisenkappel: „Mit diesem Film ist es gelungen, ein Stück Zeitgeschichte in Eisenkappel aufzuzeigen. Die SchülerInnen konnten aktiv Medienarbeit gestalten.“

Mitwirkende der Videoproduktion
Verena Reinwald, Mathias Strugger,
Marcel Repnik, Lisa Krutner, Melanie Olip,
Vanessa Weinzerl, Chantal Lamp, Simon Kaschnig

Projektbegleitung
Annemarie Pototschnigg
Heinz Nečemer
Alfred Pototschnigg | Verein Ante Pante

Video | Authoring | Schnitt | Ton
Alfred Regenfelder

Coverart | Fotos
Erich Angermann

Besonderen Dank an Margit Wieser und Familie Besim

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Video

BZ Bad Eisenkappel | Videodokumentation Schauschmiede

imwk_einladung_bek_a5_1200g

Bildungszentrum Bad Eisenkappel, Kärntner Medienzentrum für Bildung und Unterricht und Peter Dolinšek, Inhaber der Schauschmiede Bad Eisenkappel laden zur Präsentation der Videoproduktion „SCHAUSCHMIEDE Bad Eisenkappel – Die alte „Rohreschmiede zu Cappl“.

Am Dienstag, 28. Mai 2013 in der Schauschmiede Bad Eisenkappel.

Mitwirkende der Videoproduktion
Verena Reinwald, Mathias Strugger,
Marcel Repnik, Lisa Krutner, Melanie Olip,
Vanessa Weinzerl, Chantal Lamp, Simon Kaschnig

Projektbegleitung
Annemarie Pototschnigg
Heinz Nečemer
Alfred Pototschnigg | Verein Ante Pante

Video | Authoring | Schnitt | Ton
Alfred Regenfelder

Coverart | Fotos
Erich Angermann

Besonderen Dank an Margit Wieser und Familie Besim

Schauschmiede Bad Eisenkappel
Die alte „Rohreschmiede zu Cappl“
Von den seit dem 15. Jahrhundert hier betriebenen Hammerwerken, Rohr-, Nagel- und Werkzeugschmieden sind wenige im ursprünglichen Zustand erhalten. Ein Dokument der historischen Eisenverarbeitung stellt die „Rohreschmiede“ dar, die von Kunstschmied Peter Dolinšek und Margit Wieser als Schauschmiede instand gesetzt wurde. Besucher können nach Voranmeldung Hufeisen und Schürhaken schmieden sowie „Schmiedefeuerwasser“ produzieren und verkosten.

Bad Eisenkappel Nr. 49
9135 Eisenkappel-Vellach

:: Lesen Sie mehr

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Video

BILDER AM EIS 2013 | Imagini sul ghiaccio

bilderameis13_red01_1200

Ab 3. Februar 2013 in Techendorf am Weißensee. Hinkommen. Staunen. Genießen!

More information |   BILDER AM EIS

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, LOMO, Trickfilm

Bildungszentrum Bad Eisenkappel | Schauschmiede Eisenkappel

Schau.Schmiede

Die Schüler des Bildungszentrums Bad Eisenkappel besuchen die Schauschmiede in Eisenkappel.

Peter Dolinšek und Künstlerin Margit Wieser freuen sich über die jungen Besucher in ihrer Schauschmiede. Seit 2008 hat sich Dolinšek hier seinen Traum verwirklicht und es gibt jede Menge zu tun – schließlich ist Dolinšeks erklärtes Ziel, die Schmiede wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen.

Heißes Eisen
Dolinšek gibt Einblicke in sein breitgefächertes Können – schließlich versteht er nicht nur das Handwerk des  Huf- und Nägelschmiedens – sondern weiß auch um die Geheimnisse des Kunstschmiedens Bescheid. „Das Arbeiten mit Jugendlichen macht mir besondere Freude“, erklärt Dolinšek stolz, „da spürt man die Faszination, wenn Eisen und Hammer eins werden.“  Der Funken gleich übergesprungen ist  bei Melanie Olip – sie darf  beim Messerschmieden mit Hand anlegen. „Es ist schön zu spüren, wenn der schwere Hammer auf das glühende Eisen fällt und dann neue Formen entstehen“, so Melanie.  Projektlehrerin Annemarie Pototschnigg und Direktor Heinz Nečemer  sind begeistert: „Wir kommen sicher wieder in die Schmiede, das ist erst der Anfang“.

INFORMATION | KONTAKT

Schauschmiede Bad Eisenkappel
Die alte „Rohreschmiede zu Cappl“
Von den seit dem 15. Jahrhundert hier betriebenen Hammerwerken, Rohr-, Nagel- und Werkzeugschmieden sind wenige im ursprünglichen Zustand erhalten. Ein Dokument der historischen Eisenverarbeitung stellt die „Rohreschmiede“ dar, die von Kunstschmied Peter Dolinšek und Margit Wieser als Schauschmiede instand gesetzt wurde. Besucher können nach Voranmeldung Hufeisen und Schürhaken schmieden sowie „Schmiedefeuerwasser“ produzieren und verkosten.

Bad Eisenkappel Nr. 49
9135 Eisenkappel-Vellach

Teilnehmer

Verena Reinwald, Mathias Strugger, Marcel Repnik, Lisa Krutner, Melanie Olip, Vanessa Weinzerl, Chantal Lamp, Simon Kaschnig

Projektbegleitung
Annemarie Pototschnigg
VD Heinz Nečemer

Alfred Pototschnigg | Verein Ante Pante

Video
Alfred Regenfelder

Fotos
Erich Angermann

WOCHE | Er schmiedet sich sein Glück
:: zum Artikel von Julia Wolte

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Video