Schlagwort-Archive: Bilder am Eis

Abfall trennen in der Volksschule West Spittal – aber richtig!

Im Rahmen der Rezertifizierung des Umweltzeichens haben die Schülerinnen und Schüler der 3b und der 3c Klasse in Zusammenarbeit mit dem Kärntner Medienzentrum (Johann Rauter) einen Trickfilm mit dem Titel „Beste Entscheidung – Müllvermeidung“ produziert.

Folgende Themenbereich wurden dabei berücksichtigt

  • Schule – Mülltrennung und Müllvermeidung
  • Unsere Umwelt  – Wie können wir dabei helfen, uns eine saubere und gesunde
    Umwelt zu erhalten

Vorbereitung

Im Herbst fand zuerst ein gemeinsamer Workshop mit Mag Erich Angermann, Medienzentrum Kärnten, statt. Nach dem Bemalen von großen Biomüllsäcken aus Papier ging es im Rahmen eines Lehrausganges ab in den nahegelegenen Schlosspark. Eine tolle Fotosession machte aus den nun lebendigen bunten Papiersäcken – Kinder stülpten sich die Säcke über – fotogene Stars mit Wiedererkennungswert. Mit unseren kleinen, bunten Mülltrenneimern spazierten wir durch den Spittaler Wochenmarkt und erregten positive und aufmunternde Resonanz von den Besuchern.

Projektphase

Die Fotos, die bei diesem Lehrausgang entstanden sind, wurden auf eine Fahne, die mit vielen anderen Fahnen in der Galerie Bilder am Eis am Weißenseeeis zu bewundern war, gedruckt.

Da unser Arbeitseifer nicht zu stoppen war, kam uns die Idee, unser Kunstwerk mit zwei QR Codes zu schmücken. Die Müllhexe Rosalie, Liese Esslinger,  erlaubte uns, ihr „Mülllied“ von uns Kindern gesungen, über YOUTUBE zu veröffentlichen. Ein Sketch mit dem Titel „Beste Entscheidung – Müllvermeidung“ ist auch zu sehen. Wieder hat das Kärntner Medienzentrum, Medienreferent Johann Rauter uns bei der Filmaufnahme unterstützt. Zu jeder Fahne gehören natürlich auch Postkarten, auf denen die QR Codes mit jedem Mobiltelefon und einer App abrufbar sind.

:: Youtube Video – Beste Entscheidung – Müllvermeidung
:: Youtube Video – Mülllied

Endphase

Unser Trickfilm!

Alle Kinder haben daran in irgendeiner Form mitgearbeitet. Johann Rauter zeigte den Kindern die Visualisierung von Bildern mit der speziellen Legetechnik. Dieses fächerübergreifende Projekt löst den klassischen Unterricht auf. Der digitalen Medienkompetenz wird hier ein großer Stellenwert eingeräumt. Die Hinführung auf bewusste Auseinandersetzung mit Themen, die unsere Umwelt betreffen, wurde in
vollem Ausmaß erreicht.

 

 

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Fotoworkshop, Kreatives Gestalten, Trickfilm

Bilder am Eis 2019 Weißensee

bilderameis19_header624_238b

Am Schauplatz der Natur gibt es viel zu entdecken. Nicht nur die Länge der Eisbahnen, die einen mitunter den Atem rauben kann, auf der Eisfläche des Weißensees gibt es noch etwas anderes zu sehen, was es in dieser Form nirgendwo gibt: Eine Galerie mit Kunstwerken von SchülerInnen aller Schultypen und Altersstufen und Kunstschaffenden, die die Besucher zum Staunen anregen.

Die Idee, Kunstwerke am Eis auszustellen ist schon über 17 Jahre alt. Was damals klein begann, hat mittlerweile größere Dimensionen erreicht. So gibt es jeden Winter neue Kunstwerke zu entdecken. Warm eingepackt, mit Schlittschuhen an den Füßen kann man hier die großformatigen Werke bewundern. Wer will, kann mit Eisbär Willi Weiß an der Durchblickwand um die Wette strahlen. Ein Galerie-Gästebuch lädt ein, seinen Gedanken freien Lauf zu lassen.

Bei der Galerieeröffnung können Besucher die ausgestellten Kunstwerke in Form von Kunstkarten in alle Welt versenden. Somit werden sie zu Botschafter der Idee von Bilder am Eis, neue Kontakte zu knüpfen und Freundschaften über die Grenzen hinaus zu ermöglichen. Eine schönere Bühne wie den Weißensee kann es für die Kunstwerke gar nicht geben.

Kulturelle Bildung ist Teil der Allgemeinbildung.

Durch Kreativität und innovative Angebote mit künstlerischem Gestaltungsspielraum werden Kinder und Jugendliche ermutigt, ihre individuellen Anliegen und Visionen zur Gestaltung ihres persönlichen, schulischen und gesellschaftlichen Umfeldes einzubringen. Die Teilnahme an Bilder am Eis, einer Initiative des Landes Kärnten, Medienzentrum für Bildung und Unterricht, bietet die Möglichkeit dazu.

BILDER AM EIS gibt jungen Kreativen die Möglichkeit ihre Arbeiten öffentlich im Kontext der Galerie am Eis des Weißensees zu präsentieren.

Ob Projekte, Grafiken, Malereien, Zeichnungen, Collagen, Fotos etc., die Initiative BILDER AM EIS unterstützt Kreative und Kunstsschaffende und bietet ihnen die einzigartige Möglichkeit am Eis des Weißensees ihre Arbeiten zu zeigen.
BILDER AM EIS – Hinkommen. Staunen. Genießen. Die Ausstellung dauert, so lange das Eis hält.

Zu den Bildern der Galerieeröffnung   :: BILDER AM EIS

Die Initiative BILDER AM EIS wird unterstützt durch:

Tourismusbüro Weißensee-Information
Foto HORST | Klagenfurt
CMS Contracta Maklerservice | Klagenfurt
Milchbauer Peter Hartlieb | Baldramsdorf
CONTEXT media group | St. Veit an der Glan
Gemeinde Weißensee
Kärnten Kultur

T E I L N E H M E R   |  P A R T I C I P A N T S    2 0 1 9

SEF Klagenfurt |  SEF Villach | Volksschule Latschach | Volksschule Sörg
Volksschule Maria Gail | Schulverbund Volksschule Ferlach 2 Süd
Schulverbund Volksschule Ferlach 3 | Volksschule Lind ob Velden
Volksschule Molzbichl | Volksschule Baldramsdorf
Volksschule Ost Spittal/Drau | Volksschule West Spittal/Drau

Bildungszentrum Bad Eisenkappel | Bildungszentrum Lesachtal
Neue Musikmittelschule Seeboden | Neue Mittelschule Bleiburg/Pliberk
Neue Mittelschule Europaschule Dellach/Drau | Neue Mittelschule Greifenburg
Neue Mittelschule Hasnerschule Klagenfurt | Neue Musikmittelschule Hermagor
Neue Mittelschule Gegendtal-Treffen | Neue Mittelschule Weitensfeld
Schulverbund Neue Mittelschule 2 Spittal/Drau und Fritz Strobl Sportzentrum Spittal/Drau | PTS Althofen | PTS Spittal an der Drau

Bibliotheksverband Kärnten | Stadtbücherei Spittal an der Drau
CP Athen – Griechenland | Fachberufsschule Spittal/Drau
Landwirtschaftliches Bildungszentrum Litzlhof

Architektur_Spiel_Raum_Kärnten | FH Kärnten Spittal an der Drau

Osnovna šola Orehek – Slowenien | Osnovna šola Preddvor – Slowenien
Osnovna šola Prevalje – Slowenien | Osnovna šola Solcava – Slowenien
Osnovna šola Dutovlje – Slowenien | Osnovna šola Cerkno – Slowenien
Istituto Comprensivo di Via Commerciale Trieste

K u n s t s c h a f f e n d e

Ruth Hanko | Sigi Kulterer | Johanna Rath | Anna Gentilini
Karl Vejnik | Albert Winkler | Nour Alsaleh | Karin Haupt
Rudi Spitzer | Christine Meklin-Sumnitsch
Gloria und Gudrun Kargl von Göss
Kulturinitiative Via Julia Augusta

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Fotografie, Kreatives Gestalten, Lesen, LOMO, Malerei, Musik, Trickfilm

Bilder am Eis 2018 | Einladung

Das Kärntner Medienzentrum lädt zur Teilnahme in Europas einzigartiger Freiluftgalerie am Weißensee.

„Magic is something you make“, lautet der Slogan des Kunstprojektes „Bilder am Eis“ des Kärntner Medienzentrums für Bildung und Unterricht.

Schau.Platz.Weißensee. Bereits zum 16. Mal betreibt das Medienzentrum im Winter die einzigartige Freiluft-Kunstgalerie auf dem Weißensee.

See.Kunst. Was immer junge KünstlerInnen im Unterricht erforschen oder gestalten, kann hier großflächig mittels Poster einem breiten Publikum präsentiert werden.
Dem künstlerischen Ausdruck ist – bis auf die Größe des Posters – keine Grenze gesetzt. Verschiedenste Themenstellungen werden im Unterricht aufgegriffen
und in den unterschiedlichsten Kunstrichtungen bearbeitet. Die Art der Präsentation stellt nochmals eine Herausforderung dar.
Sich auch mit dem zur Verfügung stehenden Medium auseinanderzusetzen und sein Thema dort kreativ und attraktiv zu präsentieren,
gehört mit zu den Zielsetzungen des medienpädagogischen Projektes.

Da.Schau.Her. SchülerInnen aller Schultypen und Altersstufen und Kunstschaffende aus ganz Europa kommen mittlerweile an den Weißensee,
um gemeinsam in Europas einzigartiger Freiluftgalerie ihre Werke auszustellen und sich mit anderen auszutauschen,
neue Freundschaften zu schließen und sich Anregungen für neue künstlerische Projekte zu holen.

Kulturelle Bildung ist Teil der Allgemeinbildung. Durch Kreativität und innovative Angebote mit künstlerischem Gestaltungsspielraum werden Kinder
und Jugendliche ermutigt, ihre individuellen Anliegen und Visionen zur Gestaltung ihres persönlichen, schulischen und gesellschaftlichen Umfeldes einzubringen.
Die Teilnahme an Bilder am Eis, einer Initiative des Landes Kärnten, Medienzentrum für Bildung und Unterricht, bietet die Möglichkeit dazu.

Erfahrene Medienpädagogen begleiten Sie von der Ideenfindung bis zum fertigen Produkt.

 

Vernissage | Sonntag, 28. Jänner 2018 ab 13.00 Uhr

 

Kontakt | Anmeldungen 2018

Kärntner Medienzentrum für Bildung und Unterricht
Fortbildungszentrum Spittal an der Drau

Johann RAUTER
(+43)664 620 2408
:: contact

Mag. Erich ANGERMANN
T +43 664 620 23 14

Die Initiative BILDER AM EIS wird unterstützt durch:

Tourismusbüro Weißensee-Information
Foto HORST | Klagenfurt
CMS Contracta Maklerservice Klagenfurt
Milchbauer Peter Hartlieb, Baldramsdorf
CONTEXT media group, St. Veit
Gemeinde Weißensee
Kärnten Kultur

———————–

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Architektur, Fotografie, Kreatives Gestalten, Lesen, Malerei, Theater, Video

Auf gemeinsamen Pfaden

Grenzüberschreitende Partnerschaft der LFS Draufhofen und des BZ Ehrental mit dem Biotehniski Center Naklo in Slowenien.

„Voneinander lernen und Freundschaften schließen über Grenzen hinweg“ lautet das gemeinsame Motto dieser einzigartigen Schulpartnerschaft. Das Bildungszentrum Ehrental (Klagenfurt), das Biotehniski Center Naklo in Slowenien und die LFS-Drauhofen (Lurnfeld) pflegen seit nunmehr vier Jahren eine sehr intensive Schulpartnerschaft mit Schülerinnenaustausch.

Da drei Schulen in sehr engem Kontakt miteinander kooperieren, wurde am Beginn dieser Partnerschaft festgelegt, dass alle drei Jahre die Schirmherrschaft an eine andere Schuldirektorin übergeben wird. Im Mai 2014 hat diese Aufgabe Fr. Dir. Herma Hartweger aus der LFS-Drauhofen übernommen. In diesen drei Jahren wurden neben dem Austauschprogramm auch gemeinsame Auftritte bei „Bilder am Eis“ (Weißensee), die Mitwirkung bei den Adventmärkten in Ehrental und in Drauhofen organisiert. Im Biotehniski Center in Naklo findet alljährlich eine „Internationale Konferenz“ mit schulischen Inhalten statt, an denen die Partnerschulen immer teilnehmen.

Der Höhepunkt der letzten zwei Jahre war ein gemeinsames Filmprojekt, bei dem die Inhalte des Schüleraustausches ersichtlich werden – im Zuge dessen wurde auch ein gemeinsames Logo der drei Schulen kreiert. Große Unterstützung hierfür bekamen wir vom Kärntner Medienzentrum.

Der Austausch erfolgt kostenneutral d. h. es entstehen keiner Schülerin Kosten. In den Kärntner Schulen sind die Schülerinnen aus Slowenien in den zugehörigen Internaten untergebracht und in Slowenien sind die Kärntner Schülerinnen privat, bei den Eltern der Austauschschülerinnen, einquartiert. Der Transport der Schülerinnen erfolgt privat, die Umgangssprache ist für alle Englisch. Im Vordergrund steht der grenzüberschreitende Gedanke sowie die Kultur, das Land und die Leute unseres Nachbarlandes kennen zu lernen. Dazu gehört auch die fremde Sprache zu verstehen und vor allen Dingen Freundschaften für´s Leben zu schließen. All die Ziele und Inhalte dieser wunderbaren Freundschaft wurden in einem Partnerschaftsvertrag festgehalten und werden alljährlich praktisch durchgeführt. Wir alle hoffen, dass sich alle Jahre wieder Schülerinnen finden werden, die offen sind und sich trauen, diese Herausforderung anzunehmen und damit wichtige Erfahrungen für ihr Leben gewinnen können.

Vor einigen Tagen übernahm die Schirmherrschaft für die nächsten drei Jahre Frau Dir. Andreja Ahcin vom Biotehniski Center Naklo in Slowenien. Unter der Anwesenheit sehr vieler Ehrengäste aus Kärnten und Slowenien wurde im feierlichen Rahmen die Partnerschaftsurkunde im Biotechniski Center in Naklo, neuerlich unterzeichnet. Für die nächsten drei Jahre wünschen wir Fr. Dir. Andreja Ahcin alles Gute für die Leitung. Durch diese gemeinsamen grenzüberschreitenden Aktivitäten sollen die Berge mit ihrer trennenden Grenze für Kärnten und Slowenien niedriger werden.

Dir. Ing. Herma Hartweger, LFS Drauhofen

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Bilder am Eis 2017 | So schön kann Eis sein!

bae_header_about

Einladung zum Besuch der Freiluftgalerie 2017 |

B I L D E R   A M   E I S   |  So schön kann Eis sein!

Ideen, die verbinden. Gelebte interkulturelle Dialoge. Das Kärntner Medienzentrum für Bildung und Unterricht veranstaltet seit 2002 Europas  einzigartige Freiluftgalerie „Bilder am Eis“ am Weißensee in Kärnten.

Ziel des internationalen Projektes ist sowohl allen aktiv Teilnehmenden als auch den unzähligen BesucherInnen der Bildergalerie am See die Möglichkeit zu bieten, Kontakte zu knüpfen, die über die eigenen Landesgrenzen hinausreichen und einen interkulturellen Dialog wahr werden lassen.

Bunt, kreativ und vielfältig ist das Schulleben.
Schüler und Schülerinnen spielen das Spiel mit neuen Ideen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Einblicke und Aussichten – kreativ umgesetzt auf 2,2 x 1m großen Schul-Fahnen. Kraftvolle Botschaften, spannende Projekte geben verblüffende Einblicke in das kreative Schaffen junger Menschen. Präsentiert in Europas einzigartiger Freiluftgalerie am Weißensee. Inmitten einer traumhaften Landschaft. Das ist Kunst- und Naturgenuss pur.

Kulturelle Bildung ist Teil der Allgemeinbildung. Durch Kreativität und innovative Angebote mit künstlerischem Gestaltungsspielraum werden Kinder und Jugendliche ermutigt, ihre individuellen Anliegen und Visionen zur Gestaltung ihres persönlichen, schulischen und gesellschaftlichen Umfeldes einzubringen. Die Teilnahme an Bilder am Eis, einer Initiative des Kärntner Medienzentrums für Bildung und Unterricht, bietet die Möglichkeit dazu.

Teilnehmer 2017 / Participants 2017

Volksschule West Spittal an der Drau
Volksschule Ost Spittal an der Drau
Volksschule Baldramsdorf
Volksschule Dellach/Drau
Volksschule Radenthein
Sonderschule für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf Villach
Volksschule Lind ob Velden
Volksschule Hörzendorf
Volksschule Maria Gail Villach
Kindergarten St. Kanzian

Neue Musikmittelschule Seeboden
Neue Mittelschule Greifenburg
Neue Mittelschule Dellach/Drau – Europaschule
Neue Musikmittelschule Hermagor
Neue Mittelschule 3 Klagenfurt am Wörthersee – Hasnerschule
Neue Mittelschule Bleiburg
Neue Mittelschule St. Veit an der Glan
Bildungszentrum Lesachtal

Fachberufsschule Spittal/Drau
BG Porcia Spittal an der Drau
Alpen-Adria Universität Klagenfurt
Architektur Spiel Raum Kärnten
Fachhochschule Kärnten Spittal
HLW Hermagor

IST Da Vinci, Santa Maria Capua Vetere, Italien
Scoala Gimnazialia Halmeu, Rumänien
Sehit Hüseyin Basaran Ortaokulu, Türkei
Ies La Mojonera, Spanien
Vestermarkskolen, Dänemark
Sonderpädagogisches  Förderzentrum Eichstätt /   SCHULE AN DER ALTMÜHL, Deutschland

OŠ Blaža Arnica Luce Podružnica Solcava Slowenien
OŠ Šencur Slowenien
Jüri Gümnaasium, Estland
ISTITUTO COMPRENSIVO “GIGLI” RECANATI, Italien
GPChE “Aleko Konstantinov”, Bulgarien
OŠ Orehek Kranj, Slowenien
OŠ Matije Valjavca Preddvor, Slowenien
OŠ Franja Goloba Prevalje, Slowenien

Kulturinitiative Via Julia  Augusta
Maria Sinzig, Künstlerin
Gudrun und Gloria Kargl, Künstlerinnen
Stefan Ferm, Künstler

 

BILDER AM EIS 2017
„So schön kann Eis sein!“

Die Ausstellung dauert, so lange das Eis hält.

BILDER AM EIS gibt jungen Kreativen die Möglichkeit ihre Arbeiten öffentlich im Kontext der Galerie am Eis des Weißensees zu präsentieren. Ob Projekte, Grafiken, Malereien, Zeichnungen, Collagen, Fotos etc., die Initiative BILDER AM EIS unterstützt Kreative und Kunstsschaffende und bietet ihnen die einzigartige Möglichkeit am Eis des Weißensees ihre Arbeiten zu zeigen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Architektur, Fotografie, Fotoworkshop, Kreatives Gestalten, Lesen, LOMO, Malerei, Musik, Theater, Trickfilm, Video

Im Granatium funkeln nicht nur Steine

granatium01a

Die Kinder der 3b Klasse der Volksschule Radenthein haben mit Fotokameras und I-Pads die funkelnde Erlebniswelt der Granatedelsteine im Granatium Radenthein kennengelernt. Dabei haben sie mit ihren Kameras im Granatstollen in eine unbekannte Welt unter Tage geblickt.

In der Granatausstellung erfuhren sie mehr über die funkelnde Edelsteine aus den Nockbergen. Schließlich durften sie am Schürfgelände mit Werkzeug die begehrten Edelsteine aus dem Felsen lösen. Zum Abschluss des Foto-Shootings durfte  ein Klassenfoto auf der Granatschlucht-Brücke nicht fehlen.

Mit den vielen Fotos wird nun versucht, eine Fahne zu gestalten, die bei Bilder am Eis 2017 als Botschafter für das Granatium dienen wird.

Workshopleitung | Mag. Erich Angermann | Kärntner Medienzentrum
Workshopbegleitung | Petra Zechner, Elisabeth Resch

vs_radenthein_granatium04_940

Save

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Fotografie, Fotoworkshop, Kreatives Gestalten, LOMO

Ein Tag im herrlich verschneiten Seeboden

Die Schüler der Sandrinelli-Fachoberschule zu Besuch in Seeboden

imwk_sandrinelli_neve950

UNSERE KLASSENFAHRT NACH SEEBODEN

Am Mittwoch, dem 17. Februar sind wir auf Klassenfahrt nach Seeboden  gefahren. Wir waren etwa 40 Schüler aus verschiedenen Klassen. Der Besuch wurde in zwei Teile geteilt. Im ersten Teil war es der Besuch  der Bank  und im zweiten Teil war es der geplante Besuch am Weissensee.

Das Treffen mit den MitarbeiterInnen in der Bank war sehr interessant für mich. Sie haben uns die Arbeit  in der Bank sehr gut erklärt und  ich habe sie sehr hilfsbereit gefunden. Sie haben uns sehr schön begrüßt und  haben uns ein kleines Buch mit vielen  Informationen über ihre Bank geschenkt. Sie waren sehr nett zu uns und haben uns Gestränke angeboten.

imwk_sandrinelle_rbb950

Nach dem Besuch in der Bank sind wir in die neue Musikmittelschule gegangen. Sie haben eine Überraschung für uns organisiert. Eine Gruppe von Kindern hat zwei Lieder für uns gesungen. Sie waren sehr brav und ich kann sagen, dass sie ein wohlklingender Chor sind. Wir haben uns bei ihnen für diese Überraschung bedankt.

imwk_sandrinelle_banner950

Dann hat uns Herr Angermann, mit dem wir im Oktober die Fotowerkstatt über die Habsburger in Triest gemacht haben, unsere Fahne, die in der Freiluftgalerie Bilder am Eis am Weissensee ausgestellt war, übergeben. Danach haben wir in einem schönen Restaurant das Mittagessen gegessen. Nach dem Mittagessen sind wir zum Platz vor dem Rathaus gegangen. Dort haben wir den Bürgermeister getroffen. Er war sehr nett, weil er gekommen ist, um uns zu begrüßen.

imwk_sandrinelle_bgm_pan950

In Österreich gab es viel Schnee und ich war sehr glücklich, weil ich den Schnee liebe. Weil es sehr stark geschneit hat, haben wir beschlossen, nicht zum Weissensee zu fahren, so sind wir früher nach Triest abgefahren.

Ich kann sagen, dass es eine wunderschöne Erfahrung war und ich fühle mich zufrieden mit dieser Reise, obwohl wir nicht zum Weissensee fahren konnten.

Leunora Jashari, Klasse 5,  Fachrichtung Handel – Servizi commerciali

 

imwk_sandrinelle_aha_02_950

Im Seniorenheim Seeboden

Wir sind am 17. Februar nach Seeboden, Kärnten gefahren, um Erfahrung als Animateure in einem Altersheim zu sammeln. Wir haben ein Programm mit Musik und Spielen mit unseren Lehrerinnen vorbereitet und ein paar Geschenke mitgebracht. Leider haben wir  kleine Probleme mit der Musik gehabt, aber zum Glück haben wir es geschafft, unser Programm durchzuführen und die älteren Menschen waren glücklich und hatten Spaß. Und wir haben natürlich auch Spaß gehabt!

imwk_sandrinelle_aha_01_950

Wir sind wegen dem starken Schneefall während der Fahrt etwas später in Seeboden angekommen und konnten die ganze Einrichtung leider nicht besuchen, aber schon am Eingang sieht man, wie einladend sie ist und auch die Pflegerinnen waren sehr nett.

Wir haben auch die Neue Musikmittelschule besucht, in der unsere Projektbegleiterin Frau Josefine Reinisch unterrichtet und die Kinder haben für uns zwei Lieder gesungen: sie lernen nämlich Musik. Das war wirklich nett von ihnen! Bei der Gelegenheit hat uns der Medienexperte, Herr Angermann, unsere Fahne, die in der Freiluftgalerie Bilder am Eis am Weissensee ausgestellt war, übergeben.  Dann haben wir auch den Bürgermeister kennengelernt, er ist extra für uns zum Platz vor dem Rathaus gekommen!

Leider konnten wir nicht wie geplant zum Weissensee fahren und Eislaufen,  weil es sehr stark geschneit hat, aber es war auch ganz lustig, mit dem Schnee zu spielen.

Es ist ein schöner Tag gewesen, auch wenn ich sehr müde war, denn ich musste als Übersetzerin arbeiten.

Lisa Luis, Klasse 5S, Fachrichtung Sozialwesen – Servizi socio-sanitari

——————-

 

imwk_sandrinelli_sampler01_950

FOTOS | Reinisch / Angermann

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Theater