Schlagwort-Archive: LOMO

Da macht es Klick!

 

Fotografieren macht Freude und es ist eine tolle Sache, auf diese Weise können die jungen FotografInnen die Welt weiter und neu entdecken, sie können ihre Sicht auf die Dinge ausdrücken und nebenbei auch noch viel über das Fotografieren lernen.

Fotos machen, das kann eigentlich jeder. Es gibt aber auch Menschen, die sich sehr viel Mühe beim Fotografieren geben, z.B. professionelle Fotografinnen und Fotografen. Wie man gute Fotos macht, kann auch jeder lernen und oft lohnt sich das: Die Bilder sind dann schärfer, sagen mehr aus und wirken interessanter.

Die Herausgeber des Kinderfotopreises stellen auf ihren Seiten  Materialien und viel Wissen zur Fotografie und Fotoprojekten bereit: Technik, Gestaltungsmöglichkeiten, Geschichte, aber auch konkrete Tipps für Kinder und Medienpädagoginnen vor allem viele, viele Spiele, Methoden und Projektideen für das gemeinsame Fotografieren lassen sich dort finden.

Die Zusammenstellung von Materialien enthält hilfreiche Tipps zum Fotografieren mit Kindern. Die Materialien sollen Pädagoginnen und Pädagogen, aber auch Eltern bei Fotoprojekten mit Kindern unterstützen. Neben Grundlagenwissen für Erwachsene im Bereich Fotografie sowie Materialien für Kinder werden geschichtliche Aspekte aufgegriffen. Zusätzlich werden Tipps gegeben, wie ein Fotoprojekt gestaltet werden kann und Fotospiele erklärt. Abschließend werden einige weiterführende Tipps im Bereich Literatur, Webseiten und Apps gegeben.

:: Praktische Tipps für Fotoprojekte an der Schule

 

Kennen Sie schon die Fotoworkshopangebote des Kärntner Medienzentrums?

Hier werden wertvolle Informationen in klassischer analoger Fotografie, LOMOgraphie bis hin zur Fotografie mit digitalen Kameras und IPads vermittelt.

Zahlreiche Beispiele gelungener Medienarbeiten finden Sie hier.

Informationen, Anmeldungen

Kärntner Medienzentrum für Bildung und Unterricht
Fortbildungszentrum Spittal an der Drau

Johann RAUTER
T +43 664 620 24 08

 

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Fotoworkshop, Kreatives Gestalten, LOMO

Im Granatium funkeln nicht nur Steine

granatium01a

Die Kinder der 3b Klasse der Volksschule Radenthein haben mit Fotokameras und I-Pads die funkelnde Erlebniswelt der Granatedelsteine im Granatium Radenthein kennengelernt. Dabei haben sie mit ihren Kameras im Granatstollen in eine unbekannte Welt unter Tage geblickt.

In der Granatausstellung erfuhren sie mehr über die funkelnde Edelsteine aus den Nockbergen. Schließlich durften sie am Schürfgelände mit Werkzeug die begehrten Edelsteine aus dem Felsen lösen. Zum Abschluss des Foto-Shootings durfte  ein Klassenfoto auf der Granatschlucht-Brücke nicht fehlen.

Mit den vielen Fotos wird nun versucht, eine Fahne zu gestalten, die bei Bilder am Eis 2017 als Botschafter für das Granatium dienen wird.

Workshopleitung | Mag. Erich Angermann | Kärntner Medienzentrum
Workshopbegleitung | Petra Zechner, Elisabeth Resch

vs_radenthein_granatium04_940

Save

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Fotografie, Fotoworkshop, Kreatives Gestalten, LOMO

BILDER AM EIS 2015 | Einladung | Invito | Vabilo | Invitation

bilderameis_opener1200

bilderameis15_ea_ 19_1200

Ab Sonntag, 1. Februar 2015. Am Eis des Weißensees.

Die Ausstellung dauert, so lange das Eis hält.

Hinkommen. Staunen. Genießen.

 

::   I N F O

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Kreatives Gestalten, LOMO, Malerei

IC Dante Alighieri Trieste | IL NOSTRO LABORATORIO FOTOGRAFICO SULLA BARCOLANA

ic_dante_barcolana_andela

Il laboratorio fotografico sulla Regata Barcolana che abbiamo fatto con il sig. Angermann di Klagenfurt è stato molto bello, perché oltre a esserci divertiti, abbiamo imparato a usare alcuni tipi di macchine fotografiche. Io per esempio  ho usato la Canon e devo dire che mi sembrava di essere una fotografa professionista. Scherzi a parte, alla Barcolana non abbiamo fatto solo foto: io, Isa e Roberta ci siamo fermate davanti a una bancarella piena di dolci e ci è venuta la voglia di prenderne uno: per fortuna siamo andati tutti a prenderci un gelato.

Dopo aver mangiato il gelato abbiamo fatto un ultimo giro intorno alle bancarelle e per un attimo abbiamo perso di vista la professoressa ma subito l’abbiamo ritrovata e siamo tornati entusiasti a scuola. Il laboratorio fotografico ci è piaciuto moltissimo!

Andela Stojanovic, classe 3A, Scuola media Dante Alighieri Trieste, Italia

UNSERE FOTOWERKSTATT REGATTA BARCOLANA

Die Fotowerkstatt Regatta Barcolana, die wir mit Herrn Angermann aus Klagenfurt gemacht haben, war sehr schön. Wir haben viel Schönes erlebt und wie haben verschiedene Digital- und Lomokameras kennengelernt. Ich habe eine Canonkamera genommen und habe mich wie eine Profi-Fotografin gefühlt. Spaß beiseite, in der Werkstatt haben wir nicht nur Fotos gemacht: ich, Isa und Roberta sind vor einem Süßigkeitenstand stehen geblieben und wir hatten Lust auf die ganzen Leckereien: zum Glück sind wir Alle gegangen, ein Eis essen.

Nach dem Eis haben wir dann einen abschließenden Spaziergang bei den Ständen gemacht und auf einmal haben wir unsere Lehrerin aus den Augen verloren, wir haben sie aber gleich wiedergefunden und sind dann begeistert in die Schule zurückgegangen.

Die Fotowerkstatt hat uns sehr gefallen!

Andela Stojanovic, Klasse 3A, Dante-Alighieri-Mittelschule Triest, Italien

 

Merken

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Fotoworkshop, Kreatives Gestalten, LOMO

UNSERE FOTOWERKSTATT | SEGELREGATTA BARCOLANA IM GOLF VON TRIEST

ic_dante_barcolana01_151

Unsere Klasse hat spannende Eindrücke in der Fotowerkstatt „Segelregatta BARCOLANA“ im Golf von Triest sammeln können.
In der ersten Stunde hat uns Herr Angermann vom Kärntner Medienzentrum erklärt, wie die Digitalkameras funktionieren und wie man mit den Digitalkameras und  mit den Lomokameras arbeiten kann. Er selbst hat uns einige wertvolle Digitalkameras und Lomokameras  mitgebracht und geliehen.

Mit den Kameras ausgerüstet sind wir zum Golf von Triest gegangen. Dort haben wir schon viele Segelboote mit den Seglern aus der ganzen Welt gesehen.  An diesem Tag haben einige große Segelboote im Golf freie Show gemacht. Am Ufer haben wir schon das „Barcolana-Dorf“ erblickt. Dort sind wir spazieren gegangen, haben viele interessante Aussteller besucht und natürlich viele Fotos gemacht.

Die Segelregatta Barcolana findet seit 1969 jeden 2. Sonntag im Oktober  im Golf von Triest statt. Dieser große Event macht die Stadt Triest mehr als eine Woche lang zur „Barcolana-Stadt”. Neben dem eigentlichen Wettsegeln finden auch vorbereitende Wettbewerbe und Shows statt.

Am Sonntag, den 12. Oktober haben  sich dann Segler aus aller Welt, wie auch Liebhaber des Meeres und Seegelfreunde und Touristen aus dem In- und Ausland zur 46. Austragung von Barcolana getroffen. Dieses Jahr waren  1878 Segelboote aus aller Welt dabei. Und: Unser Mitschüler Sergio hat mit seiner Familie mit dem Segelboot „Beautiful“ an der Barcolana teilgenommen!  Er hat also die Regatta direkt von Meer erlebt,  tolle Fotos gemacht und für den Blog einen kurzen Bericht über seine Skipper-Eindrücke  geschrieben (Anm.d.R: Bericht und Fotos kommen noch).

Nach einer Stunde Fotoreporter-Arbeit sind wir zur „Pinguino-Eisdiele“ an der Mole gekommen. Dort haben wir uns ein bisschen hingesetzt und Eis, Cola und Kaffee genossen. Von dort haben wir die Segelboote und die vielen Besucher der Barcolana beobachtet und fotografiert. Danach sind wir wieder durch das Barcolana-Dorf am Ufer zurück zur Schule gegangen und haben weitere Fotos gemacht. In der Klasse hat dann Herr Angermann unsere Fotos auf seinem PC für die weitere Verarbeitung  gespeichert. Und wir haben natürlich begeistert über unsere Barcolana Fotoreporter-Eindrücke und  Erfahrungen gesprochen.

Mit unserem Kunstlehrer haben wir dann unsere Barcolana-Eindrücke in Form einer Zeichnung gestaltet (wenn unsere Collage fertig ist, gibt es auch Fotos davon). Die Fotowerkstatt mit unseren österreichischen Experten hat uns sehr gefallen und  wir haben dabei viel Spaß gehabt!

Klasse 3A, Dante-Alighieri-Mittelschule, Triest
Deutschlehrerin Viera Velgosova, Kunstlehrer Valerio Morano, Italienischlehrer Roberto Degrassi

 

FOTOGRAFIEWORKSHOP

Projektleitung
Mag. Erich Angermann, Medienzentrum Kärnten

Projektbegleitung
Frau Josefine Reinisch, Lehrerin an der Partnerschule, NMMS Seeboden
Deutschlehrerin Viera Velgosova
Kunstlehrer Valerio Morano
Italienischlehrer Roberto Degrassi

 

ic_dante_barcolana02

ic_dante_barcolana03_151

foto_horst640

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Kreatives Gestalten, LOMO

NMS Gmünd | Fotografiewerkstatt

imwk_nms_gmuend_f09_151

Das Fotografieren hat mir großen Spaß gemacht. Ich habe gelernt, dass man auch kleine Details fotografieren soll. Ich habe viel über Fotografie, zum Beispiel, wie die Kameras erfunden wurden, erfahren.
Denise Oberwinkler

imwk_nms_gmuend_f08_151

Die zwei Tage waren sehr schön, weil den ganzen Tag im Freien waren. Das Fotografieren hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es sehr schön, dass es viele Farben gibt, die wir mit unseren Kameras einfangen konnten. Wir hatten immer schönes Wetter.
Lena Pschernig

imwk_nms_gmuend_f07_151

Es war sehr lustig. Wir hatten sehr viel Spaß. Wir haben sehr viel gelernt. Gerne würde ich das wieder tun.
Mario

imwk_nms_gmuend_f06_151

Es war sehr lustig.Ich würde gerne eine Woche das Thema machen. Wir haben viele Fotos gemacht. Wir haben dabei auch viele unsinnige Fotos ausprobiert.
Matthias Achomer

imwk_nms_gmuend_f05_151

Mir hat es sehr gut gefallen, weil ich selbst auch gerne Fotos mache. Ich finde es lustig, dass wir durch die Stadt gegangen sind. So was könnten wir ruhig öfter machen! Ich habe auch gemerkt, wieviele verschiedene Arten von Fotos man machen kann.
Sandra Wirnsberger

imwk_nms_gmuend_f04_151

Die zwei Tage gingen sehr schnell vorbei aber sie waren lustig. Mir hätte ein anderes Thema mehr gefallen, weil wir schon so oft das Thema ZEIT hatten. Wir hatten viele Ideen und ich glaube, meine hatte niemand. Wir sprangen im Trampolin und machten dabei Fotos.
Marie Glanznig

imwk_nms_gmuend_f03_151

Mir hat der Workshop sehr gut gefallen, weil ich sehr gerne fotografiere. Wir können das öfters machen.
Daniela Lagger

imwk_nms_gmuend_f02_151

Es war sehr spannend und lustig. Mir hat es sehr gefallen. Wir mussten unsere Stadt fotografieren. Wir haben viele verschiedene Bilder gemacht. Gerne mache ich das wieder.
Emina Morina

imwk_nms_gmuend_f01_151

Es war sehr lustig die verschiedensten Fotos zu machen. Es hat mir gefallen, ich würde es gerne wieder tun.
Kevin

Workshopleitung: Erich Angermann, Kärntner Medienzentrum
Projektbegleitung: Hubert Stollwitzer, NMS Gmünd

Zum Weiterlesen:

::  So gelingen schöne Aufnahmen
::  Fototipps
:: Knipsclub – Die Fotocommunity für Kinder
::  Fotografie und Pädagogik

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Kreatives Gestalten, LOMO

BZ Hüttenberg goes LOMO

bz_hb_lomo11_151

Am 16.09.2013 war die 4. HS in Hüttenberg mit Herrn Angermann und fotografierten das  Heinrich Harrer Museum in Hüttenberg. Wir waren auch beim Lingkor und fotografierten. Es hat sehr Spaß gemacht und man hat viel lernen können über das Fotografieren und über die Lomokameras. Auch wie die Lomokameras erfunden wurden. Es war sehr interessant. Wir durften auch mit Lomokameras fotografieren. Es gibt viele verschiedene Lomokameras.

Elisa Grabmaier

bz_hb_lomo01_151

Was bitte ist denn LOMO?

Zu Beginn der 90-er Jahre entdeckten einige Studenten eine kleine, mysteriöse, russische Kamera, die „LomoKompakt“. Mit ihren ersten Schnappschüssen kreierten sie einen neuen künstlerisch experimentellen Fotostil. Das Ergebnis waren authentische, bunte, verrückte, brillante Schnappschüsse, die mit zahlreichen anderen Lomographien zusammengefügt, durch ihre Farb- und Ausdruckskraft regelmäßig die Betrachter begeistern.

Die 10 goldenen Regeln der Lomographie

  1. nimm die Kamera mit, wo immer Du gehst
  2. benutze sie tag und nachts
  3. Lomographie ist ein Teil deines Lebens
  4. bring die gewünschten Objekte so nahe wie möglich an die Linse
  5. denke nicht
  6. sei schnell
  7. es ist vorher nicht wichtig zu wissen, was Du auf den Film gebannt hast
  8. erst recht nicht nachher
  9. „schiess“ aus der Hüfte
  10. denke nicht über Regeln nach

bz_hb_lomo02_151

Wir waren in Hüttenberg beim Harrermuseum… Wir fotografierten die Sehenswürdigkeiten… Wir waren in einem kleinen Kino, wo Alex seine Kameratasche „verloren“ hat… Wir Fotografierten den Lingkor… Bei der Lomokamera mit einer gewissen Linse war das Bild wie ein Fischauge… Herr Angermann, der Fotograf,  war mit uns dort und hat uns die Kameras gegeben (Lomokameras..) Ich habe bei zwei Kameras den Film zu Ende geknipst…
Rainer Seiss

bz_hb_lomo07_151

Wir waren in Knappenberg  beim Erzbergwerk und  mussten Fotos machen. Im Museum sahen wir altes Werkzeug von früher und Puppen vom Reiftanz. Danach gingen wir ein wenig durch Knappenberg  und sahen  uns die Gegend an. Dort machten wir auch noch ein paar Fotos. Mir gefiel es sehr. Aber wir mussten doch wieder  zur Schule zurück. Herr Angermann zeigte uns in der Schule die Lomo-Kameras.“
Alexander Kogler

bz_hb_lomo08_151

Herr Angermann hat einen coolen Hund. Wir hatten viel Spaß mit den Lomo-Kameras die her Angermann mitgebracht hat. Wir fuhren mit dem Bus zum Heinrich Harrer Museum. Dort haben wir coole Bilder gemacht Dann wollten wir auf den Lingkor aber der war leider gesperrt. Und die andere Gruppe fuhr nach Knappenberg zum Schaubergwerk. Bei der Lomo Kamera die ich hatte,  war der Film bald voll.
Tristan Langwieser

bz_hb_lomo06_151

Herr Angermanns  Workshop war sehr witzig. Und er hat einen coolen Hund  der die ganze Zeit dabei war. Wir waren im Museum Fotos machen und dann sind wir noch zum Lingkor gegangen. Und machten dort auch noch viele Bilder. Dann regte sich noch ein alter Mann über David auf und fuhr ihn, an weil er ein Foto von ihm machte. Der Tag war eigentlich sehr lustig.
Michael Krametter

bz_hb_lomo05_151

Am 16. September 2013 haben wir, die vierte Klasse Hauptschule Hüttenberg einen Lomografie Workshop gemacht. Wir wurden dabei von Herrn Angermann geleitet und hatten dabei sehr viel Spaß. Gemeinsam mit unseren Lehrerinnen haben wir Fotos von unserer Heimat gemacht. Wir haben ganz Knappenberg und Hüttenberg in die Linse gebracht. Manche von uns haben auch die speziellen „Lomokameras“ ausprobiert und genauer studiert.  Wir haben Altertum von Knappenberg und Hüttenberg fotografiert. Unterdessen waren wir auf dem Lingkor, im Harrer Museum, im Schaubergwerk und auf noch mehr besonderen Plätzen in unserer Heimat.  Dieser Lomografie Workshop hat uns allen sehr gefallen und wir haben viel dabei gelernt.
Magdalena Kraxner

bz_hb_lomo03_151

Einige Schüler und Schülerinnen haben  die Lomokameras benützen dürfen, die anderen haben ihre eigene Kamera mitgebracht. Wir hatten viel Spaß dabei und haben viel dabei gelernt. Mit hat der Lomografie Workshop sehr gefallen.
Katharina Aichholzer

bz_hb_lomo04_151

Mir hat das Fotografieren sehr viel Spaß gemacht. Ich habe gelernt dass man gute Schnappschüsse machen kann.
Jaqueline Lapp
bz_hb_lomo09_151

Am 16. 09. 2013 waren wir im Schaubergwerk Knappenberg mit meinen Schulkollegen und Herrn Angermann. Wir waren im Museum und haben alles fotografiert dann sind wir zum Musikzentrum gegangen danach sind wir zum Brunnen gegangen und haben Fotos gemacht. Danach haben wir eine alte Dame fotografiert und dann sind wir wieder zurück zum Schaubergwerk. Das war der beste Tag. Ich könnte das jeden Tag machen.
Fabian Pötscher

bz_hb_lomo10_151

bz_hberg_lomo_sk01_900 bz_hberg_lomo_sk03_900 bz_hberg_lomo_sk04_900 bz_hberg_lomo_sk05_900 bz_hberg_lomo_sk07_900

LOMO-Workshop: Erich Angermann, Kärntner Medienzentrum
Projektbegleitung: Dagmar Strauß-Moser, Angelika Seiser, BZ Hüttenberg

:: Mehr Infos zu LOMOGRAPHIE

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Fotografie, LOMO