Schlagwort-Archive: Medienwerkstatt

Think LOMO

Was bitte ist denn LOMO?
Zu Beginn der 90-er Jahre entdeckten einige Studenten eine kleine, mysteriöse, russische Kamera, die „LomoKompakt“. Mit ihren ersten Schnappschüssen kreierten sie einen neuen künstlerisch experimentellen Fotostil. Das Ergebnis waren authentische, bunte, verrückte, brillante Schnappschüsse, die mit zahlreichen anderen Lomographien zusammengefügt, durch ihre Farb- und Ausdruckskraft regelmäßig die Betrachter begeistern.

Die Kinder der 4a Klasse der VS Lind ob Velden  gestalteten im LOMO-Workshop ihre ganz individuellen Bilder von ihrer Umgebung. Medienreferenten Alfred Regenfelder und Angermann Eich vom Kärntner Medienzentrum, Klassenlehrer Mirko Lepuschitz und Direktor Christian Zeichen begleiteten sie dabei.

Mit analogen LOMO-Kameras und mit digitaler iPad-Technik konnten die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. So entstanden im Laufe des Workshops viele bunte, aufregende Bilder. Diese wurden anschließend am IPad zu kleinen filmischen Meisterwerken zusammengestellt.
Die Ergebnisse des LOMO-Workshops wird die VS Lind im Rahmen der interkulturellen BILDER AM EIS-Galerie
am Weißensee Ende Jänner 2018 mittels großformatiger Fahne und Kunstkarten präsentieren.

KONTAKT  | Fotografie-Workshops

Kärntner Medienzentrum für Bildung und Unterricht
Fortbildungszentrum Spittal an der Drau
Johann RAUTER
T 0664 6202408

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Fotoworkshop, Kreatives Gestalten, LOMO

Da macht es Klick!

 

Fotografieren macht Freude und es ist eine tolle Sache, auf diese Weise können die jungen FotografInnen die Welt weiter und neu entdecken, sie können ihre Sicht auf die Dinge ausdrücken und nebenbei auch noch viel über das Fotografieren lernen.

Fotos machen, das kann eigentlich jeder. Es gibt aber auch Menschen, die sich sehr viel Mühe beim Fotografieren geben, z.B. professionelle Fotografinnen und Fotografen. Wie man gute Fotos macht, kann auch jeder lernen und oft lohnt sich das: Die Bilder sind dann schärfer, sagen mehr aus und wirken interessanter.

Die Herausgeber des Kinderfotopreises stellen auf ihren Seiten  Materialien und viel Wissen zur Fotografie und Fotoprojekten bereit: Technik, Gestaltungsmöglichkeiten, Geschichte, aber auch konkrete Tipps für Kinder und Medienpädagoginnen vor allem viele, viele Spiele, Methoden und Projektideen für das gemeinsame Fotografieren lassen sich dort finden.

Die Zusammenstellung von Materialien enthält hilfreiche Tipps zum Fotografieren mit Kindern. Die Materialien sollen Pädagoginnen und Pädagogen, aber auch Eltern bei Fotoprojekten mit Kindern unterstützen. Neben Grundlagenwissen für Erwachsene im Bereich Fotografie sowie Materialien für Kinder werden geschichtliche Aspekte aufgegriffen. Zusätzlich werden Tipps gegeben, wie ein Fotoprojekt gestaltet werden kann und Fotospiele erklärt. Abschließend werden einige weiterführende Tipps im Bereich Literatur, Webseiten und Apps gegeben.

:: Praktische Tipps für Fotoprojekte an der Schule

 

Kennen Sie schon die Fotoworkshopangebote des Kärntner Medienzentrums?

Hier werden wertvolle Informationen in klassischer analoger Fotografie, LOMOgraphie bis hin zur Fotografie mit digitalen Kameras und IPads vermittelt.

Zahlreiche Beispiele gelungener Medienarbeiten finden Sie hier.

Informationen, Anmeldungen

Kärntner Medienzentrum für Bildung und Unterricht
Fortbildungszentrum Spittal an der Drau

Johann RAUTER
T +43 664 620 24 08

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Fotoworkshop, Kreatives Gestalten, LOMO

Auf gemeinsamen Pfaden

Grenzüberschreitende Partnerschaft der LFS Draufhofen und des BZ Ehrental mit dem Biotehniski Center Naklo in Slowenien.

„Voneinander lernen und Freundschaften schließen über Grenzen hinweg“ lautet das gemeinsame Motto dieser einzigartigen Schulpartnerschaft. Das Bildungszentrum Ehrental (Klagenfurt), das Biotehniski Center Naklo in Slowenien und die LFS-Drauhofen (Lurnfeld) pflegen seit nunmehr vier Jahren eine sehr intensive Schulpartnerschaft mit Schülerinnenaustausch.

Da drei Schulen in sehr engem Kontakt miteinander kooperieren, wurde am Beginn dieser Partnerschaft festgelegt, dass alle drei Jahre die Schirmherrschaft an eine andere Schuldirektorin übergeben wird. Im Mai 2014 hat diese Aufgabe Fr. Dir. Herma Hartweger aus der LFS-Drauhofen übernommen. In diesen drei Jahren wurden neben dem Austauschprogramm auch gemeinsame Auftritte bei „Bilder am Eis“ (Weißensee), die Mitwirkung bei den Adventmärkten in Ehrental und in Drauhofen organisiert. Im Biotehniski Center in Naklo findet alljährlich eine „Internationale Konferenz“ mit schulischen Inhalten statt, an denen die Partnerschulen immer teilnehmen.

Der Höhepunkt der letzten zwei Jahre war ein gemeinsames Filmprojekt, bei dem die Inhalte des Schüleraustausches ersichtlich werden – im Zuge dessen wurde auch ein gemeinsames Logo der drei Schulen kreiert. Große Unterstützung hierfür bekamen wir vom Kärntner Medienzentrum.

Der Austausch erfolgt kostenneutral d. h. es entstehen keiner Schülerin Kosten. In den Kärntner Schulen sind die Schülerinnen aus Slowenien in den zugehörigen Internaten untergebracht und in Slowenien sind die Kärntner Schülerinnen privat, bei den Eltern der Austauschschülerinnen, einquartiert. Der Transport der Schülerinnen erfolgt privat, die Umgangssprache ist für alle Englisch. Im Vordergrund steht der grenzüberschreitende Gedanke sowie die Kultur, das Land und die Leute unseres Nachbarlandes kennen zu lernen. Dazu gehört auch die fremde Sprache zu verstehen und vor allen Dingen Freundschaften für´s Leben zu schließen. All die Ziele und Inhalte dieser wunderbaren Freundschaft wurden in einem Partnerschaftsvertrag festgehalten und werden alljährlich praktisch durchgeführt. Wir alle hoffen, dass sich alle Jahre wieder Schülerinnen finden werden, die offen sind und sich trauen, diese Herausforderung anzunehmen und damit wichtige Erfahrungen für ihr Leben gewinnen können.

Vor einigen Tagen übernahm die Schirmherrschaft für die nächsten drei Jahre Frau Dir. Andreja Ahcin vom Biotehniski Center Naklo in Slowenien. Unter der Anwesenheit sehr vieler Ehrengäste aus Kärnten und Slowenien wurde im feierlichen Rahmen die Partnerschaftsurkunde im Biotechniski Center in Naklo, neuerlich unterzeichnet. Für die nächsten drei Jahre wünschen wir Fr. Dir. Andreja Ahcin alles Gute für die Leitung. Durch diese gemeinsamen grenzüberschreitenden Aktivitäten sollen die Berge mit ihrer trennenden Grenze für Kärnten und Slowenien niedriger werden.

Dir. Ing. Herma Hartweger, LFS Drauhofen

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein