Archiv der Kategorie: Schreibwerkstatt

Diese Weihnachten sind ein Gedicht!

Mit Weihnachtselfchen haben die Schüler_innen der Fachoberschule aus Triest die Redaktion überrascht. Grazie tanto!

sandrinelli_pernacic_elfchenSANDRINELLI_elfchen_FORZALESANDRINELLI_elfchen_suzzi

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Kreatives Gestalten, Schreibwerkstatt

Kreative Medienarbeiten am Bildungszentrum Hüttenberg

Interkulturelle MEDIENWERKSTATT
„Hüttenberg zwischen Tradition und fremden Kulturen“

eranger_bz_hberg_p49_151

Das Bildungszentrum Hüttenberg und das Kärntner Medienzentrum für Bildung und Unterricht luden zur Präsentation der Schülerarbeiten aus der interkulturellen MEDIENWERKSTATT
im Musikzentrum Knappenberg.

Gezeigt wurden Schülerarbeiten aus den Medienworkshops Video, Fotografie/Lomographie, Pressearbeit und Dokumentation/Blog.

Der Jahreskalender und die DVD über den Reiftanz können am Bildungszentrum in Hüttenberg erworben werden.

Medienpräsenz KLEINE ZEITUNG vom 25.10.2013

Schüler gestalteten Film über Reiftanz

In Hüttenberg wurde eigenes Video über den Reiftanz vorgestellt.

Vor rund 300 Gästen stellten Schüler des Bildungszentrums Hüttenberg ein Projekt vor, das sie im Vorjahr erarbeitet hatten. Vor den Augen von Reiftanz-Obmann Rupert Leikam präsentierten die Schüler einen eigens gestalteten Videofilm. „Im Zentrum des Films steht der Reiftanz, der an Originalschauplätzen gedreht wurde“, sagt Filmer Fred Regenfelder, der das Projekt für das Medienzentrum Kärnten begleitete.

Die Schüler betätigten sich außerdem als talentierte Interviewer und Verfasser von Texten. „Weil auch Öffentlichkeitsarbeit und Fotografie am Lehrplan des Projektes standen“, sagte Schulleiterin Christine Musitsch, die durch den Abend führte. Die Leistungen der Schüler würdigten Bezirksschulinspektor Franz Fister, Bürgermeister Josef Ofner und Heinz Tilz, der lange die Hüttenberger Tradition des Reiftanzes anführte.

Erich Angermann vom Medienzentrum Kärnten lobte die Hüttenberger Schüler und Lehrer als kreative Medienpartner und richtete Grüße von Partnerschulen aus Italien und Slowenien aus. Denn Hüttenberg in der Randregion Kärntens war Teil eines internationalen Projekts, das Schülern aus drei Nationen kreative Medienarbeit nahebrachte. „Noch heuer zu sehen sein werden viele der Hüttenberger Beiträge bei Europas größter Fotoausstellung, den Bildern am Eis am Weißensee“, kündigte Angermann an.

Philipp NOVAK
Kleine Zeitung, 25.10.2013

::  Fotoserie Kleine Zeitung
::  Fotoserie auf Fenstergucker.com von Anna Maria Kaiser

Fotos | Erich Angermann; Videoproduktion | Alfred Regenfelder

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Fotografie, Kreatives Gestalten, LOMO, Schreibwerkstatt, Video, Zeitung

Neues Bildungszentrum in Rennweg

imwk_bz_rennweg01

Ein neues Bildungszentrum entstand in den vergangenen 14 Monaten in der Marktgemeinde Rennweg. Kindergarten, Volksschule, Musikschule und Neue Mittelschule sind unter einem Dach. Über 200 Schüler und Kindergartenkinder finden im neuen Bildungszentrum moderne Räumlichkeiten vor.

Platz für Bibliothek
Bürgermeister Franz Eder, der auch an der Neuen Mittelschule unterrichtet, zur Großinvestition: „Drei Millionen Euro wurden vom Schulbaufonds des Landes Kärnten investiert, eine Million Euro bezahlte die Marktgemeinde Rennweg. Die Schule wurde saniert, damit der Schulstandort Rennweg langfristig erhalten bleibt. In der Schule finden nun auch die Schul- und Gemeindebibliothek Platz.“
Viele Kinder und Direktorin Magdalena Kratzwald freuen sich über die modern ausgestatteten Räume. Einige Klassen sind sogar mit elektronischen Tafeln und Internet eingerichtet.

Unterricht im Gasthaus
Für die Schüler war das abgelaufene Jahr eine Zeit voller Abenteuer. Während der Umbauarbeiten wurde teilweise im Gasthaus, im Gemeindeamt oder im Feuerwehrhaus unterrichtet. Damit ist jetzt Schluss. Kinder und Lehrer haben den geordneten Schulalltag wieder. Das seit 1964 bestehende Gebäude war dringend sanierungsbedürftig.

Die Schule wurde mit dem umweltfreundlichen Dämmmaterial Holz eingekleidet. „Damit werden die Heizungskosten um 50 Prozent verringert“, sagt Eder. Eine Photovoltaikanlage am Dach produziert Sonnenstrom. „Auch hier wird gespart, weil uns die Sonne keine Rechnung schickt“, sagt Lukas Meißnitzer, Schüler der 3b“. Am  Dienstag, dem 22. Oktober wurde das Bildungszentrum offiziell eröffnet.

Text und Fotos | SchülerInnen des BZ Rennweg im Rahmen  der interkulturellen Medienwerkstatt des Medienzentrums Spittal.
Workshopleitung | Philipp Novak

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Schreibwerkstatt

Malen mit Licht und leuchtenden Farben | NMMS Seeboden

nms_seeboden_wfk_titel

nmms_seeboden_lichtmalerei07_1200

Farben schmecken
Es werden pro Schüler.in 2 Jelly Beans (gefüllte kleine Bonbons in 36 Geschmacksrichtungen ausgeteilt). Gibt die Farbe der Bonbons schon einen Hinweis auf den Geschmack? Welchen Geschmack erwarten wir bei braun?
Und welchen bei  weiß? Stimmen Farbe und erwarteter Geschmack überein?

In einem verdunkelten Raum wird färbiges Papier mit einer Schwarzlichtlampe angestrahlt. Jede/r  Schüler.in nimmt sich einen Farbbogen mit und betrachtet diese dann bei Tageslicht .
Verändert sich die Farbe des Papiers durch das Schwarzlicht?

nmms_seeboden_unterwasser01_1200

UnterWasserBilder malen
Es werden Fotos mit Unterwassermotiven auf den Boden ausgebreitet. Welche Muster und Formen sind darauf zu sehen? Die genannten Muster (Spiralen, Kreise, Punkte, Linien, Wellen, Sprudel ec.) werden dann mit den Mustern der bisher gemalten  KlangBildern verglichen. Zusammenhänge sollen erfasst werden.

Eines der Motive bzw. Fotos wird ausgewählt und dient als Impulsgeber. Danach malen die Schüler.innen mit UV-Leuchtfarben auf die zuvor gewählten  färbigen Papiere Unterwasserbilder mit Wellen, Quallenformen, Sprudel ec…

nmms_seeboden_unterwasser03_1200

nmms_seeboden_unterwasser02_1200

Einzelne Motive der fertig gemalten Bilder werden mit  einer Taschenlampe in einem verdunkelten Raum in der Luft nachgezeichnet und mit Langzeitbelichtung fotografiert. (Spiralen, Kreise, Spitzen, Wellen, Fische, etc.)

nmms_seeboden_lichtmalerei01_1200 nmms_seeboden_lichtmalerei02_1200 nmms_seeboden_lichtmalerei03_1200

Einzelne Buchstaben des Projekts „W A S S E R F A R B K L A N G“ werden ebenfalls mit Taschenlampen in der Luft nachgezeichnet und mit langer Belichtungszeit fotografiert.

nmms_seeboden_lichtmalerei06_1200 nmms_seeboden_lichtmalerei05_1200 nmms_seeboden_lichtmalerei04_1200

Kontakt | Details zum Projekt
Neue Musikmittelschule Seeboden, Klasse 3b
Projektleitung; Josefine REINISCH

Künstlerische Leitung, Fotos
Sigrid Elisa PLIESSNIG
Das Projekt wird unterstützt durch

kspk_kogo

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Malerei, Schreibwerkstatt

Schneekristalle und SchneeFarbBilder im Schnee | NMMS Seeboden

nms_seeboden_wfk_titel

Die Schüler.innen bekommen kleine Bildstreifen mit Abbildungen von jeweils 4 unter dem Mikroskop fotografierten Schneekristallen.
Folgende Fragen werden der Klasse gestellt:
Welche Gemeinsamkeit haben alle Schneekristalle:         6eckig
Wie schnell fällt eine Schneeflocke:                0,4 km/h
Wie groß ist die größte bisher gemessene Schneeflocke:    38 cm (Durchmesser)

Dann werden Teams gebildet.

nmms_seeboden_SchneeKlangBilder05_1200

Schneekristalle und SchneeFarbBilder im Schnee

nmms_seeboden_SchneeKlangBilder04_1200

Aus Fotos mit Abbildungen von Landart-Kunstwerken im Schnee
wählen die einzelnen Gruppen eines aus, das ihnen als Impulsgeber für  eigene Arbeiten dient.

nmms_seeboden_SchneeKlangBilder01_1200

Draußen im Schnee  werden folgenden Materialien angeboten:
Schilf, Äste, Nadelzweige, Sonnenblumenkerne, Nüsse, getrocknete Blüten und mit Lebensmittel gefärbtes Wasser in Sprühflaschen. Jede Gruppe entwickelt ein eigenes SchneeFarbKlangBild.

nmms_seeboden_SchneeKlangBilder06_1200 nmms_seeboden_SchneeKlangBilder02_1200

Die einzelnen SchneeBilder werden betrachtet, reflektiert und fotografiert.

Kontakt | Details zum Projekt
Neue Musikmittelschule Seeboden, Klasse 3b
Projektleitung; Josefine REINISCH

Künstlerische Leitung, Fotos
Sigrid Elisa PLIESSNIG
Das Projekt wird unterstützt durch

kspk_kogo

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Malerei, Schreibwerkstatt

NMS Seeboden | FarbTöne

nms_seeboden_wfk17_1200

nms_seeboden_wfk16_1200

nms_seeboden_wfk13_1200

nms_seeboden_wfk15_1200

nms_seeboden_wfk12_1200

nms_seeboden_wfk11_1200

nms_seeboden_wfk14_1200

Fotos | Sigrid PLIESSNIG, Josefine REINISCH

kspk_kogo

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Fotografie, Malerei, Musik, Schreibwerkstatt

NMS Seeboden | LichtRaumKunstprojekt

nms_seeboden_wfk_titel

nms_seeboden_wfk07_1200

Jeder Fluss, jeder Bachlauf, jedes Meer und jeder Regenguss hat seine eigenen Melodien und Rhythmen.

Die Sprache des Wassers ist reich an
•    Bewegungen
•    Formen
•    Klangfarben
•    tiefen und hohen Tönen
•    Geräuschen und
•    Melodien

Wie kann man diese Welt der Wassergeräusche und Wassermusik in Farben und Formen übersetzen?

Gemeinsam mit der Künstlerin Sigrid Elisa Pliessnig  experimentieren
Schüler und Schülerinnen der Musikhauptschule Seeboden  mit fluoreszierenden
Farben und UV-Licht (Schwarzlicht) und gestalten

•    FarbKlangBilder am Papier
•    und auf der Haut

zum Thema:
wasserfarbklang.

nms_seeboden_wfk09_1200

nms_seeboden_wfk08_1200

Danach gestalten wir mit unterschiedlichen Lichtquellen wie z.B.:

•    Knicklichter
•    und Taschenlampen

Wassertexte und Sprache in Bewegung.
(einzelne Buchstaben aus Licht werden graphisch
zu Worten und Sätzen zusammengefügt).

nms_seeboden_wfk05_1200

nms_seeboden_wfk10_1200

Kontakt
Neue Musikmittelschule Seeboden, Klasse 3b
Projektleitung; Josefine REINISCH

Künstlerische Leitung, Fotos
Sigrid Elisa PLIESSNIG
Das Projekt wird unterstützt durch

kspk_kogo

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Fotografie, Musik, Schreibwerkstatt, Theater